„MONTAGMORGEN“ 2008 Corten-Stahl / ca.1450kg

Entstehung des jetzigen Bildes der Skulptur:

  1. Mit einem Brenner wurde die Form der Plastik verändert & Stücke hinzugefügt
  2. Die Platte wurde partiell sehr stark erhitzt, Bzw. geschmolzen und dann mit Wasser beschossen.
  3. Durch die starke Erhitzung und die plötzliche Erkaltung sind richtige Krater und materialuntypische/typische Deformierungen entstanden…

Ich hoffe Ihnen mit meinen Erläuterungen einen kleinen Einblick in die Entstehung des Kunstwerkes gegeben zu haben und verbleibe;

Mit freundlichen Grüßen

MONTAGMORGEN hat seinen endgültigen Standort in Rheinbreitbach-Bad Honnef  gefunden.

Changes 

Kultur & Schule – eine Schulhofverschönerung mit Pixelmosaiken / Fliesen-Bildern

In Kooperation mit der Kulturwerkstatt Bottrop und dem Josef Albers Gymnasium inszeniert Guido Hofmann ein Projekt mit Schülern der siebten Klasse. Die Schüler arbeiten freiwillig nach dem Unterricht an Wandbildern, die sie zuvor, unter Anleitung von Guido Hofmann, entworfen haben. Die Werke werden voraussichtlich am 23.06. & 24.06.2020 angebracht und dienen zur Verschönerung des Schulhofes.

Restauration in der Bottroper Innenstadt

Guido Hofmann restaurierte die Murmelbahn, sein eigenes Objekt, in der Bottroper City. Es wurde durch Vandalismus fast vollkommen zerstört.

Weitere Artikel folgen in Kürze….